FUCK Geoblocking!

FUCK Geoblocking!

Hey Leute,

der Titel sagt alles. Fuck Geoblocking. Als Schreiberling versuche ich Probleme die bestehen ganz klar anzusprechen und kaum ein Thema im Bereich Unterhaltsmedien halte ich persönlich für so frustrierend wie Geoblocking. Doch was ist Geoblocking eigentlich?

Jedesmal wenn Ihr von Youtube eine Meldung bekommt dass Ihr ein bestimmtes Video nicht sehen könnt, weil das in Deutschland aufgrund irgendwelchen Streitigkeiten nicht freigegeben ist dann ist das Geoblocking. Oder wenn Ihr einen Trailer auf Youtube nicht sehen könnt weil das Scheißding nur für den amerikanischen Markt lizensiert ist. Geoblocking.

Ein weiteres Beispiel ist, dass bestimmte Subreddits auf der bekannten Seite Reddit nicht von einer Deutschen IP Adresse aus Deutschland aufgerufen werden kann. Passenderweise gibt Reddit für solche Fälle die Fehlermeldung 451 heraus, in Anlehnung an den Anti-Zensur Roman FAHRENHEIT 451. Man muss den Leuten auf Reddit lassen dass sie wenigstens Humor haben während sie die Deutschen Leser aussperren.

Dass ich mir als Erwachsenen und mündigen Bürger bestimmte Seiten nicht ansehen kann nur weil ich Deutscher oder Europäer bin halte ich für skandalös. Und nicht nur das, denn in meinen Augen kommt es nahe an Diskriminierung heran und zeugt mal wieder von gnadenloser Ignoranz gegenüber der Funktionsweise und Stärken des Internets. Die Verbreitung von Inhalten ohne Schranken hat das Internet überhaupt erst groß gemacht und ich halte das Behindern von Informationen aufgrund der Herkunft für eindeutig widerrechtlich. Ich bin ein Volljähriger Mensch mit allen Rechten und Pflichten das das Bürgertum so mitbringen. Ich zahle Steuern und möchte nicht aufgrund meiner Herkunft staatlicher Zensur ausgesetzt sein.

Es ist fraglos dass es gewalttätige Inhalte im Internet gibt die für Kinder nicht geeignet sind. Ich glaube jedoch nicht dass Zensur gegenüber Europäern das verhindern wird. Am Ende benutzen die Kids dann halt einen Proxy oder eine APP und sind dann mit einer anderen IP im Netz. Die Leidtragenden sind dann jedoch die Volljährigen die bestimmte Inhalte nicht sehen können und auch nicht technisch genug begabt sind um diese Hindernisse zu umgehen.

Grausame Videos gibt es überall…und damit schließe ich die Nachrichten und Medien mit ein. Doch dieser Gewalt entgegnet man nicht darin, den mündigen Bürgern die Rechte zu entziehen sondern mit guter Aufklärung und einem sicheren Jugendschutz. Denn versteht mich nicht falsch; ich bin dafür dass jugendliche Menschen behütet aufwachsen können ohne von Gewalt- und Hinrichtungsvideos negativ beeinflusst werden. Doch da sind auch die sozialen Netzwerke wie Facebook und Twitter gefragt.
Webseiten für Deutsche KOMPLETT sperren zu lassen halte ich auf jeden Fall für den falschen Weg. Denn damit wird ein wichtiges Recht auf Gleichbehandlung verletzt, nur um ein anderes Recht zu schützen…dem Jugendschutz. Denn die Sperrung von Webseiten auf Basis des Herkunftslandes ist einer Demokratie wie in Deutschland nicht würdig und kommt sonst wohl eher in Diktaturen vor.

Doch Geoblocking ist nicht nur ein Zensurproblem. Jeder Kunde eines Streamingdienstes wie Netflix ist irgendwie Geoblocking ausgesetzt. Denn einem Deutschen Bürger ist es nicht gestattet einen amerikanischen Netflix Account zu haben und somit in den Genuss der US Serien zu kommen. Und angesichts dessen dass das amerikanische Netflix um LÄNGEN besser ist als das Deutsche Netflix, ist das ein echtes Problem. Der Grund warum Deutsche keine amerikanischen Streamingdienste nutzen können ist ganz einfach; GELD! Geld regiert die Welt und viele Filmkonzerne handeln mit Distributoren Verträge aus, damit diese wiederum die Filme und Serien auf den ausländischen Märkten in die Kinos, Streamingdiensten und Videotheken bringen. Und eigentlich habe ich damit überhaupt kein Problem solange das nicht das Internet beeinflusst.
Dieses Geschäftsmodell hat sich langjährig bewährt und bringt den Filmstudios und dem Vertrieb höhere Gewinne ein, als wenn man den Kunden die Freiheit einräumt sich dort einen Account zu registrieren wo man möchte. Aber in Zeiten eines globalen Internets ist das einfach nicht mehr zeitgemäß und die Filmfirmen klammern sich verzweifelt an das alte Geschäftsmodell, obwohl jedem klar ist dass das so keine Zukunft hat. Ich bin ein ziemlich internationaler Mensch und schaue eigentlich kaum noch deutsches Fernsehen. Von DAS SOMMERHAUS DER STARS bis zum DSCHUNGELCAMP tummelt sich dort nämlich der absolute Bodensatz der Unterhaltungsbranche und ich will das auch einfach nicht mehr unterstützen. Niemand zwingt diese Fernsehsender dazu gute TV Unterhaltung zu machen, aber gleichzeitig möchte ich mein Geld da ausgeben  wo ich auf meine Kosten komme. Die besten Shows und Serien kamen in den letzten Jahren von Streamingdiensten…und das sagt ja schon mal einiges aus.
Ich möchte als freier Mensch einfach nicht von Media-Konzernen dazu gezwungen werden immer nur Deutsches Fernsehen zu schauen, nur weil ich jetzt gerade mal mit ner Deutschen IP Adresse unterwegs bin.

Grundsätzlich scheint Netflix die Sache ziemlich egal zu sein, wird jedoch von den Rechteinhabern unter Druck gesetzt Geoblocking zu praktizieren. Ansonsten bekommen sie nämlich keine neuen Filme lizenziert…und das ist ein großes Problem für eine Firma die vom Streaming lebt. Das ist auch der Grund warum Netflix jetzt zunehmend auf Eigenproduktionen, aber es wird noch eine lange Zeit dauern bis Streamingdienste wie Netflix nicht mehr auf Mediakonzerne angewiesen sein werden…falls das überhaupt mal der Fall sein wird.

Und es ist einfach traurig zu sehen, wie man die vielen Möglichkeiten eines globalen Internets bei manchen Konzernen immer noch nicht verstanden hat und stattdessen weiterhin auf Repressionen setzt.

Als positives Beispiel möchte ich die Firma Paramount nennen, die kürzlich bekannt gegeben kein Geoblocking mehr zu betreiben…und das ist auch gut so. Freiwillig ging das Ganze wahrscheinlich nicht von Statten, denn die EU hatte da aber auch gewaltig ihre Hände im Spiel da Geoblocking eigentlich nichts Anderes ist als Diskriminierung von Europäischen Bürgern. Aber trotzdem weht der Wind langsam aber sicher in die richtige Richtung!

Deswegen möchte ich hier ganz klar ein Zeichen gegen Geoblocking setzen und mich für ein Ende dieser unwürdigen Maßnahme aussprechen. Das Internet ist wahrscheinlich die größte Erfindung unserer Zeit und in einer globalen Welt in der man in fünf Sekunden eine Email nach China schicken kann oder sich virale Videos innerhalb eines Tages im Internet verbreiten ist es nicht akzeptabel dass Inhalte nur bestimmten Menschen zugänglich gemacht werden. Denn das ist nicht nur Zensur sondern auch ein Verstoß gegen die Neutralität des Internets.

Ich würde mich freuen wenn man bei diesen Konzernen und Streamingdiensten auch mal erkennt, dass man dann eine Menge neuer Kunden gewinnen kann. Viele Menschen würden gerne für eine akzeptable Summe Kunde bei einem Streamingdienst sein. Aber da ihnen aufgrund Geoblockings der Zugang verwehrt wird, bleibt vielen nur der Weg in die Piraterie. Und das ist doch Scheiße…lasst doch die Leute für Ihre Inhalte bezahlen wenn sie das möchten.

Streamingdienste und Youtube Videos sollten ALLEN Menschen frei zugänglich sein! Fuck Geoblocking!

 

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Habt Dank!

Hoppla, das Internet ist kaputt!

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Super, hat geklappt!

Das Internet ist kaputt!