Nachdrehs bei ROGUE ONE: A STAR WARS STORY

Nachdrehs bei ROGUE ONE: A STAR WARS STORY

Hi Leute, gestern wurde bekannt dass mehrwöchige Nachdrehs bei ROGUE ONE : A STAR WARS STORY angesetzt worden sind. Ersten Gerüchten zufolge sollten fast 40% des Films nachgedreht werden, was von Disney aber vehement dementiert wurde.
In Hollywood sind Nachdrehs grundsätzlich nichts ungewöhnliches. Obwohl Nachdrehs oft bei Filmen gemacht werden die nach Testscreenings schlecht abgeschnitten haben oder sonstige qualitative Probleme haben, scheint das bei ROGUE ONE nicht so zu sein. Auf mich macht es eher den Eindruck dass Disney den Film sehr Ernst nimmt und auf Nummer sicher gehen möchte, dass die Fans mit dem Film zufrieden sind.

Nachdrehs bei ROGUE ONE : A STAR WARS STORY

Wenn man Meldungen von Disney Glauben schenken kann gab es noch keine Test-Screenings des Films, so dass man hier nicht unbedingt davon ausgehen kann dass ROGUE ONE in Problemen steckt. Eine interne Quelle des Hollywood Reporters scheint hingegen die Ursache für die 4-5 wöchigen Nachdrehs gefunden zu haben. Es soll sich um planmäßige Nach-Drehs handeln die auch bereits im Vorfeld bekannt waren. Trotzdem will man meiner Meinung nach noch einige tonale Änderungen vornehmen. Regisseur Gareth Edwards hat sich wohl das WARS in STAR WARS zu Herzen genommen und einen eher düster angelegten Kriegsfilm im STAR WARS Universum gemacht…und das könnte man jetzt durch die Nachdrehs jetzt noch ein wenig an den Original STAR WARS: A NEW HOPE angleichen.

Denn die ersten Minuten des Original STAR WARS Film werden wahrscheinlich unmittelbar nach dem Ende von ROGUE ONE spielen und dort ansetzen wo der Film über den Diebstahl der Pläne zum Todesstern endet. Und es könnte sein dass Disney da einen Nahtlosen Übergang möchte.

Aber das sind nur Spekulationen und was man aus internen Quellen gehört hat sollen die Nachdrehs lediglich dazu dienen bestimmten Rollen mehr charakterlichen Tiefgang zu verleihen. So wurden als Beispiel “Gespräche im Cockpit” genannt, durch denen den Rollen mehr Leben eingehaucht werden soll.

Egal was die Jungs um Gareth Edwards jetzt nachdrehen; man darf auf jeden Fall gespannt sein auf den am 16. Dezember 2016 in Deutschland anlaufenden Film. Ich persönlich hoffe nur dass sich Disney nicht zu sehr in Edwards Regie-Arbeit einmischt, denn der Mann ist ein guter Regisseur und ich könnte mit einem düsteren & Action-betonten  STAR WARS Film sehr gut leben.

Ich denke dass es durchaus einen großen Markt für gewalttätige und düstere Filme im STAR WARS Universum gibt und hoffe dass dieser Film nicht auf eine jugendliche Zielgruppe abzielt. Denn dafür ist die neue STAR WARS Trilogie da.

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Habt Dank!

Hoppla, das Internet ist kaputt!

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Super, hat geklappt!

Das Internet ist kaputt!