Review: BIG EYES mit Christoph Waltz & Amy Adams

Review: BIG EYES mit Christoph Waltz & Amy Adams

BIG EYES Review Deutsch Christoph Waltz

Gerade als ich geglaubt habe, Tim Burton hätte es verlernt normale Filme zu machen kommt er mit dem Biopic BIG EYES über das Leben der amerikanischen Malerin Margaret Keane um die Ecke und liefert damit einen relativ anständigen Film ab. Für meinen Geschmack hatten Tim Burtons Filme in der letzten Zeit zu sehr den Kontakt zur normalen Welt verloren, um mich irgendwie begeistern zu können. Tim Burtons Stil muss man entweder lieben oder hassen und ich muss zugeben dass ich eigentlich in die letzte Kategorie gehöre. Meine Freundin mag seine Filme sehr gerne und für mich war es schon so manches Mal eine Qual seine Filme durchzustehen. Ich möchte mich dabei auch gleich bei den Fans von Burtons Stil entschuldigen, denn ich kann gut verstehen dass man sich davon angezogen fühlt. Ich bin künstlerisch in Etwa so begabt wie ein Sack Kartoffeln und habe die Vorstellungskraft einer Erdnuß. Deswegen ist alles was zu sehr in die ALICE IM WUNDERLAND / SWEENEY TODD Ecke geht für mich gleichbedeutend mit Folter.

Doch BIG EYES ist durchaus ein interessanter Film, mit dem man knapp zwei unterhaltsame Stunden verbringen kann. Und das hauptsächlich wegen den beiden Hauptdarstellern, die stark im Zentrum der Geschehnisse stehen. Christoph Waltz, Hollywoods neuer Lieblingsbösewicht spielt den Mann der berühmten Malerin Margaret Keane, der versucht den Lob für die Arbeit seiner Frau einzuheimsen und behauptet, ihre Bilder selbst gemalt zu haben. Und Christoph Waltz spielt die Rolle des schwachmatigen Ehemanns ausgezeichnet, obwohl mir seine Performance hier auch schon ein bißchen zu “drüber” ist. Ich habe ernste Probleme Waltz in eher bodenständigen & “normalen” Rollen zu sehen. Ich warte immer darauf, dass Waltz seine INGLORIOUS BASTERDS Pfeife auspackt und die Leute tyrannisiert. Und genau das ist bei Filmen wie BIG EYES ein echtes Problem. Trotzdem macht er seine Aufgabe eigentlich ganz gut und ergänzt Amy Adams in der glaubwürdigen Darstellering der Künstlerin recht solide.

Und obwohl die Geschichte schön erzählt wird, ist BIG EYES einfach zu wenig, um die Leute ins Kino zu locken. Der Film lief ja bereits im letzten Jahr und ich hatte bisher einfach immer interessantere Filmen zu reviewen. Kunst-Freunde und Tim Burton Fans werden den Film sicherlich mögen, obwohl er für genau diese Zielgruppe vielleicht schon fast wieder zu “normal” sein könnte. Burtons Regie ist sicher, das Drehbuch witzig und im späteren Verlauf sogar manches Mal ein bißchen in Richtung Thriller abdriftet. Denn Waltz spielt den immer mehr die Kontrolle verlierenden Ehemann mit erschreckender Präzision.
Tim Burton, der selbst ein großer Fan der Malerin die in den 50er Jahren mit ihren Bildern von großäugigen Kindern plötzlich zum Shooting Star wurde war, hat mit BIG EYES hier einen sehr persönlichen Film gemacht. Dass das dann leider nicht unbedingt massentauglich ist war der Erfolg von BIG EYES eher überschaubar. Und das zum Teil auch völlig unverdient, denn BIG EYES ist spannend, hat eine ganze Menge Charme und eine brilliante Kameraführung & Cinematographie. Amy Adams hat den Golden Globe für ihre Darstellung absolut verdient und zählt momentan zu den besten Schauspielerinnen die es in Hollywood so gibt. Waltzs Performance ist auch gut, nimmt aber leider zuweilen fast schon Satirische Dimensionen an und ich glaube es würde ihm gut tun, in Zukunft solche Rollen nicht so zu überdramatisieren. Das mag in einen Tarantino Film passen, doch besteht da durchweg die Gefahr sich selbst auf solche Rollen festzulegen. BIG EYES ist absolut kein typischer Tim Burton Film und genau das hat man als Zuschauer einfach mal gebraucht um von Burton nochmal ein bißchen überrascht zu werden. Dasselbe gilt für seinen guten Freund Johnny Depp, der momentan in der Rolle des Whitey Bulger in BLACK MASS ebenfalls auf gutem Weg ist, sich neu zu erfinden. Manchmal muss man altgewohnte Dinge hinter sich lassen, um nicht irgendwann mal festzustellen, dass die Leute die Schnautze voll haben weil sie nicht immer den gleichen Film mit anderen Schauspielern sehen wollen. Für mich ist BIG EYES einer der besten Tim Burton Filme, doch ich kann auch wirklich überhaupt nichts mit seinem Stil anfangen. BATMAN RETURNS war der letzte Film von Burton, den ich richtig gefeiert hab. Aber mit BIG EYES hat er mir durchaus nochmal Lust auf mehr gemacht und ich werde mir in Zukunft nicht mehr ganz so viel Zeit lassen, seine neuen Filme zu reviewen. Der Film ist interessant, hat Charme & einen guten Cast doch leider fehlt trotzdem das gewisse Etwas irgendwie.

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Habt Dank!

Hoppla, das Internet ist kaputt!

  • 67%
    Big Eyes - 67%
67%
Sending
User Review
0 (0 votes)

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Super, hat geklappt!

Das Internet ist kaputt!