Review: DAS DSCHUNGELBUCH (2016)

Review: DAS DSCHUNGELBUCH (2016)

Hey Leute, ich freue mich hier endlich mein  DSCHUNGELBUCH Review zu veröffentlichen. Ich habe den Film die ganze Zeit schon heiß erwartet und bin positiv überrascht!

Review Das Dschungelbuch

Bei dieser Neuverfilmung von Disney handelt es sich um ein animiertes Remake von IRON MAN Regisseur Jon Favreau. Der ist in erster Linie Filmfan und hat mit seiner Version des Klassikers hier durchaus etwas Gutes geschaffen. Obwohl ich als Kind total auf die Zeichentrick-Version von Disney abgefahren bin, gehöre ich eigentlich nicht unbedingt zur Zielgruppe. Ich schaue mir aufgrund der Webseite auch mal ab und zu Animationsfilme an, bin aber eher mäßig begeistert von den Meisten.

Anders als dort fand ich DAS DSCHUNGELBUCH jedoch durchaus gelungen und war insgesamt positiv überrascht. Ich hätte Jon Favreau ehrlich gesagt nicht zugetraut einen so gut gemachten Film auf die Beine zu stellen und möchte deshalb hier vor allem mal auf die gute Regie hinweisen. DAS DSCHUNGELBUCH ist liebevoll animiert und bei manchen Animationen von kleinen süßen Füchsen mit großen Augen beginnt man schon irgendwie abzuschweifen und sich zu wundern wie gut das Genre des Animationsfilms inzwischen geworden ist.

Inhaltlich gibt es nichts Neues. Wie beim Original basiert der Film auf den Dschungelbüchern des Brittischen Autors Rudyard Kipling.
Erneut erzählt der Film die Geschichte des jungen Menschenkindes Mowgli, das bei einem Tigerangriff seinen Vater verliert und deshalb bei den Tieren des Walds aufwächst. Vor allem aufgezogen wird der kleine Junge vom Panther Bagheera, der ausgezeichnet von Ben Kingsley gesprochen wird. Ein weiterer Freund der Mowgli in Zeiten der Not beiseite steht ist der Bär Baloo. Dieser wird von Everybody´s Darling Bill Murray synchronisiert und gibt der Rolle wirklich sehr viel Wärme und das ist genau das, was der Film gebrauchen konnte. Der Star des Films ist für mich jedoch Idris Elba, der sich immer mehr zum Shooting Star entwickelt. Dieser spricht nämlich den Tiger Shere Khan; und zwar mit so viel Variationsbreite dass die Rolle einfach alle anderen Rollen in den Schatten stellt. Neben den vorgenannten Voice-Actors sind als Hauptstars auch noch Lupita Nyong´o, Scarlett Johansson, Christopher Walken und Giancarlo Esposito zu hören. Dazu gibt es auch viele nette Cameo-Auftritte wie zum Beispiel von SPIDER-MAN Regisseur Sam Raimi, doch das ist in der deutschen Fassung leider alles nicht zu hören. Deswegen bin ich ganz klar der Meinung dass man sich von DAS DSCHUNGELBUCH unbedingt die Import-Fassung zulegen sollte sobald sie erscheint. Bei solchen Animationsfilmen bin ich immer enttäuscht wenn die US Fassung tolle Synchronsprecher hat, aber die deutsche Fassung dabei nicht mithalten kann. Die deutschen Stimmen sind absolut nicht schlecht, aber mit vielen O-Stimmen können die deutschen Sprecher oft nicht mithalten. Gut gefallen haben mir aber auf jeden Fall Armin Rhode, Joachim Król (DER BEWEGTE MANN). Darüber hinaus sind als Synchronsprecher zu hören: Jessica Schwarz, Heike Makatsch, Ben Becker, Christian Berkel und viele Andere. Bei Ben Becker freue ich mich vor allem dass er sich nach seinen Problemen wieder zurückkämpft. Becker hat eine Charakter-Stimme und in Zeiten in denen die Stars wegsterben wie die Fliegen, freue ich mich ihn wieder in einem größeren Film zu sehen.

Ja, das große Überthema ist die Qualität der Animation/CGI. Das ist hier wirklich allererste Sahne und ich bin wirklich ein bisschen verzaubert gewesen von den ganzen schön gemachten Landschaften. Auch die Augen der Tiere sehen sehr lebensecht aus und das muss man alles neidlos anerkennen.

Bei dem Original DAS DSCHUNGELBUCH spielte die Musik ja eine sehr zentrale Rolle. Bei dem Original von 1967 handelte es sich übrigens um einen der wenigen Fälle bei dem die deutsche Fassung dem Original bei weitem überlegen war. Dies lag vor allem an der gelungenen Umsetzung und Verbesserung der im O-Ton ein wenig schwerfälligen Lyrics. Jon Favreau entschied sich dafür aus dem Film KEIN MUSICAL zu machen, was ich persönlich begrüße. Trotzdem wollte man bei Disney wahrscheinlich den großen Trumpf der legendäre Liedern ausspielen und hat ein paar kleinere Tracks mit Gesang in den Film geschummelt. Das stört nicht und die Kinder werden das sicherlich mögen.

Wie viele von Euch ja sicherlich gemerkt haben kommen in der nächsten Zweit zwei Filme zu DAS DSCHUNGELBUCH heraus. Der Grund dafür ist das letztes Jahr ausgelaufene Copyright der Buchvorlange. Denn nach einer gewissen Zeit oder nach dem Tod des Autors läuft das Copyright aus und dann müssen die Filmstudios keine Lizenzgebühren bezahlen um einen Film zu drehen.

Diese Version von DAS DSCHUNGELBUCH kommt vom großen Disney Konzern selbst. Der frühere Start der Disney Version könnte am Ende an der Kinokasse einen großen Unterschied machen, da oft der Film erfolgreicher ist der am ersten anläuft. Leider ist es nicht immer so, dass der beste Film auch automatisch mehr an der Kinokasse einspielt. Ein Beispiel dafür sind die zwei Streifen DANTE`S PEAK und VOLCANO, die beide von Vulkanen handeln und im gleichen Jahr erschienen sind. Auch dort hatte am Ende der Frühstarter die Nase vorne.

Neben Favreau´s Version kommt außerdem noch ein Film zu dem Thema von Warner Brothers. Diese Version wird von CGI-Fachmann Andy Serkis gedreht und wird deswegen auch heiß erwartet. Der hat nämlich bereits längst bewiesen was für einen großen Einfluss die CGI auf einen Film haben können und viele Fans erwarten eigentlich dass dieser zweite Film in Sachen Effekten noch besser werden wird. Favreu´s Version hat jedenfalls schonmal die Latte recht hoch gelegt und man darf gespannt sein wie das Ganze weiter geht.

Also, das Fazit meiner Kritik zu DAS DSCHUNGELBUCH ist absolut positiv. Ein schöner Film den man sich mit der ganzen Familie reinziehen kann. Inhaltlich gibt es leider nichts neues, weshalb man sich da als Erwachsener wohl hauptsächlich auf die geilen CGI konzentrieren kann. Ich kann Euch nur raten den Film in der bestmöglichen Fassung im Kino zu sehen, denn es gibt dazu eine Menge verschiedener Version und in IMAX sieht der Film einfach sehr genial aus. DAS DSCHUNGELBUCH bietet eine ganze Menge Spaß und Effekte für das Kinogeld!

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Habt Dank!

Hoppla, das Internet ist kaputt!

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Super, hat geklappt!

Das Internet ist kaputt!