Web
Analytics

Review: DREDD (2012) Deutsch

Review: DREDD (2012) Deutsch

DREDD Review Deutsch

Ein weiteres Review das ich unbediengt noch nachliefern wollte ist der Fan-Liebling DREDD, der ja obwohl er ein finanzieller Flop war, eine Menge Leute begeistern konnte. Und DREDD ist genau das, was man von dem Film erwarten würde. Unbequem, gewalttätig und wortkarg. Wie auch die Version mit Sylvester Stallone spielt diese Neuauflage ebenfalls in einer fernen Zukunft, in der große Teile der Welt zerstört wurden und die Menschen in großen Megacities leben. Die Kriminalität dort ist so groß, dass es sogenannte “Judges” gibt, die die rechtlichen Möglichkeiten haben, direkt vor Ort und Stelle bei Gesetzesübertretungen ein Urteil zu fällen. Und meistens lautet das Urteil “Tod”. DREDD zeigt uns einen Tag im Leben der bekannten Comicfigur, an dem er zusammen mit einer übersinnlich begabten Anfängerin arbeiten muss. Und “arbeiten” besteht in diesem Fall darauf, eine gefährliche Drogenbande in einem riesigen Gebäudekomplex zur Strecke zu bringen. Doch als die Mobster das Gebäude abriegeln lassen, werden Judge Dredd und seine Kollegin im Gebäude gefangen und müssen sich einen Weg nach draussen kämpfen.

Soviel zur Handlung. Ich kann mich noch erinnern wie ich damals bei der Stallone Version im Kino gesessen habe und richtig enttäuscht war. Denn das Material bietet sehr viele Möglichkeiten um einen guten und kompromisslosen Film zu machen. Und auf eine gewisse Art ist das bei der 2012er Version DREDD jetzt auch der Fall. Ich fühlte mich manchmal an den ebenfalls nicht großartigen aber sau unterhaltsamen PUNISHER:WAR ZONE erinnert, dem damals auch keiner zugetraut hatte ein guter Film zu sein. Und obwohl der zweite PUNISHER Film mit Sicherheit kein cineastisches Meisterwerk war, hat es doch einfach Spaß gemacht zuzusehen wie dort die Fetzen flugen. Und dieses Feeling hatte ich bei DREDD jetzt auch nochmal. Die Gewalt ist omnipräsent und statt lange zu fackeln werden Kriminelle sofort vor Ort und Stelle hingerichtet. Und auf eine gewisse, sehr primitive Art und Weise macht das einen Haidenspaß. Karl Urban ist der neue Judge Dredd und hat ein ebenso dickes Kinn wie Sly Stallone. Die Handlung ist austauschbar, doch auch mal nicht ganz schlecht und die Schauspieler und das Drehbuch funktionieren mit der Garizilität eines Hammers. Es ist beim besten Willen nicht anspruchsvoll, doch hat man das Gefühl dass der Stil der Comicserie dieses Mal wirklich gut getroffen wurde. DREDD ist anständig aber wenn man mal ganz ehrlich ist, ist der Streifen trotzdem leicht überschätzt. Trotzdem ist DREDD die beste Version des mit versteinerter Miene für Gerechtigkeit kämpfenden Antihelden die bisher existiert und weder das Drehbuch von Alex Garland (28 DAYS LATER) noch die Regie von Pete Travis sind irgendwie schlecht. Es ist ein einfach gestrickter Film und das muss ja nichts schlechtes sein. Manche Arbeiten müssen sprichwörtlicherweise einfach mit einem Vorschlaghammer statt mit einem Meißel durchgeführt werden und wenn man nicht versucht den Film mit Meisterwerken des Films zu messen ist das ein anständiger Streifen ohne viel Anspruch. Karl Urban macht seinen Job als Dredd sehr gut und agiert mit der mimischen Vielseitigkeit eines Steven Seagal. Also genauso wie in der Vorlage. Übrigens ist GAME OF THRONES und 300 Star Lena Headey in einer netten kleinen Rolle zu sehen.
Also, DREDD ist um Längen besser als die Stallone Version. Manchmal müssen Filme auch mal einfach gestrickt sein und wer bei einem Film wie DREDD nach Anspruch sucht der sucht vergebens. Trotzdem ist DREDD ein Party Film, der nie besondere Anstrengungen unternimmt groß ernstgenommen zu werden. Und genau das ist die große Stärke des Films.

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Habt Dank!

Hoppla, das Internet ist kaputt!

  • 69%
    Dredd - 69%
69%
Sending
User Review
0 (0 votes)

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Super, hat geklappt!

Das Internet ist kaputt!