Web
Analytics

TERMINATOR: GENISYS – Gründe für mittelmäßige Einspielergebnisse

TERMINATOR: GENISYS – Gründe für mittelmäßige Einspielergebnisse

TERMINATOR GENISYS in den USA PG13

Hi Leute, nachdem TERMINATOR: GENISYS jetzt ein paar Wochen gehabt hat in den Kinos auf der ganzen Welt anzulaufen, möchte ich mal kurz auf die Einspielergebnisse zu sprechen kommen und darauf was das jetzt für die Zukunft des TERMINATOR Franchises bedeutet.

Also, GENISYS hatte einen mittelprächtigen Start. Der Film hatte ein Budget von ca. 155 Millionen US Dollar, was defintiv eine Hausnummer ist: Doch da der Film eine Menge Spezialeffekte enthält, ist das hohe Budget eigentlich auch nicht verwunderlich.

Zum jetzigen Stand hat TERMINATOR: GENISYS an der Kinokasse gut 280 Millionen Dollar eingespielt. Und zwar in den USA und dem Rest der Welt. In China ist der Film noch nicht gestartet, wird aber jetzt den sogenannten Sommer Blackout beenden und dort auch noch starten. Das heißt, dass TERMINATOR 5 mit dem China Start nochmal ein bißchen was an Boden gutmachen kann um den momentan nicht ganz überzeugenden Start noch ein bißchen aufzubessern. Denn obwohl 280 Millionen Dollar sehr gut klingt, wird Paramount damit wahrscheinlich gerade so die roten Zahlen verlassen und MINIMALE Gewinne gemacht haben. Wenn überhaupt, den anders bei in den US Kinos bekommt die Filmfirma nur einen kleineren Teil der internationalen Einspielergebnisse, weil man dort auf andere Vertriebswege zurückgreifen muss.

Vor dem eher mäßigen Start waren bereits weitere Sequels geplant, was ja durch die After Credits Sequenz nochmal verdeutlicht wurde. Ob es jetzt aber in den nächsten 2-3 Jahren wirklich dazu kommt ist erstmal fraglich. Denn auch bei TERMINATOR: SALVATION (TERMINATOR 4) war eigentlich eine Filmreihe mit mindestens zwei weiteren Sequels geplant, was jedoch dann durch den schlechten Lauf an der Kinokasse gescheitert ist. Ja, ich habe gerade auch ein Deja Vu, denn im Prinzip haben wir jetzt nochmal genau dieselbe Situation wie nach dem Start von TERMINATOR 4.

Jetzt stellt sich die Frage ob es für Paramount Sinn macht weiter in das Franchise zu investieren. Obwohl ich anders als die Stars in dem Film nicht in die Zukunft schauen kann, glaube ich zu wissen dass die mäßige Performance an der Kinokasse nicht wirklich darauf zurückzuführen ist dass der Film so schlecht ist. Denn das ist nicht der Fall. TERMINATOR: GENISYS ist gut und für einen kurzweiligen Sommerblockbuster eigentlich ganz okay. Doch hat man einige Fehler beim Marketing gemacht, die jetzt im Nachhinein den Erfolg des Films schmälern. Außerdem halte ich es für einen riesigen Fehler, dass Paramount den Film für ein jugendliches Publikum gemacht hat und nicht auf eine R-Rating Freigabe in den USA gesetzt hat. Denn Fans der Filmreihe wollen brutale Action sehen und keinen Marvel-ähnlichen Disney Film der zwar viele gute Effekte aber keinen Horror enthält. Denn der erste TERMINATOR war ein lupenreiner Horrorfilm, während der zweite dann eher in die Science Fiction / Action Ecke ging. Und je mehr man den eigentlichen Stil des Films mit komödiantischen Elementen verwässert hat, desto schlechter haben die Filme an der Kinokasse performt.

Also, ich würde Paramount raten als nächsten noch einen TERMINATOR Film mit einem geringeren Budget und stattdessen mehr Gewalt zu machen, was ja damals auch die RAMBO Filmreihe absolut wiederbelebt hat! Auch hätte ich ehrlich gesagt auch auf Arnold Schwarzenegger verzichten können. Denn obwohl ich Arnie sehr schätze und er sich mit seiner Rolle als TERMINATOR unsterblich gemacht hat, sollte man einfach auch mal versuchen mit TERMINATOR neue Wege zu gehen. Man kann nicht immer wieder dasselbe machen und dann erwarten, dass man jedes mal ne Millarde einspielt. Außerdem war das Drehbuch von GENISYS sehr komplex und ein bißchen Einfachheit hätte dem Ganzen nicht geschadet.

Ob sich Paramount jetzt letztendlich dazu entschließt mehr Geld in das TERMINATOR Franchise zu stecken ist fraglich. Persönlich finde ich, dass GENISYS eher wegen vieler kleiner Details die nicht gestimmt haben von der Fangemeinde abgewatscht wurde. Der Film ist nicht schlecht, hat aber deutlich zuviel gekostet und ging ein bißchen an der Zielgruppe vorbei. Das Marketing hat hauptsächlich durch Spoiler von sich reden gemacht und das Pressematerial das ins Internet gestreut wurde war auch absolut nicht ausreichend. Außerdem war die Besetzung zu großen Teilen schlecht. Jai Courtney und Jason Clarke haben einfach nicht in den Film gepasst und zusammen mit dem PG Rating war einfach nicht mehr Geld drin. Anders als viele Blogger sehe ich die “neu gestalteten” Szenen aus TERMINATOR 1 aber absolut nicht als den Hauptgrund für den schlechten Lauf. Damit hätte ich durchaus leben können und mir haben die Szenen als Hommage auch ein bißchen gefallen.

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Habt Dank!

Hoppla, das Internet ist kaputt!

Filmfreak.org - Newsletter

Schreibt Euch für den Newsletter ein um News per Email und Links zu interessanten Artikeln zu erhalten oder an Verlosungen teilzunehmen.

Super, hat geklappt!

Das Internet ist kaputt!